Forum - Diskussion und Aktuelles.
 Du bist hier: Forum -> sport -> Beiträge

Projekt gegen Homophobie im Fußball kämpft beweist starke Nerven

(PRIDE1.de/kt) Das Projekt „Fußballfans gegen Homophobie“, organsiert vom Lesben und Schwulenverband Berlin-Bandenburg, erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Der lila Banner mit zwei sich küssenden Fußballfans reist bereits seit Monaten zu bundesdeutschen Spielen und wird im Stadion gezeigt.

Gegenüber der Berliner taz spricht Christian Rudolph, Sprecher der Aktion, von einem Erfolg: „Wir koordinieren das im Prinzip nur noch. Vor Ort wird die Aktion dann von den jeweiligen Fangruppen durchgeführt“. Trotzdem kommt es auch immer wieder zu Pöbeleien im Internet oder auch im Gästebuch des Projektes - wie zuletzt bei einem Spiel im Stadion des HSV. David Duddeck, Mitglied der Antidiskriminierungs-AG beim HSV gegenüber der taz: „Solche Reaktionen sind zwar nicht schön, bestätigen uns aber in unserem Engagement. Wäre alles Friede, Freude, Eierkuchen, wäre antidiskriminierendes Engagement ja eigentlich nicht mehr nötig“.
Auch bei einem Spiel des VfL Halle 96 gegen Lokomotive Leipzig musste das Projekt die Nerven behalten: „Die Fans in unserer Nähe beschimpften uns als ‚Bafögschwuchteln‘, (…) andere wollten sich prügeln“ so Thomas Korbmann, Fan des VfL Halle. Da Leipzig das Spiel gewonnen habe, sei es aber relativ ruhig geblieben.

von inli 20.12.11 08:47, 959 *gelesen