Forum - Diskussion und Aktuelles.
 Du bist hier: Forum -> tvundkino -> Beiträge

Chemnitz: 33jähriger Mann muss wegen Missbrauch eines Jungen ins Gefängnis

(PRIDE1.de/kt) Weil er einen Grundschüler im Erzgebirge missbraucht hat, muss ein 33jähriger schwuler Mann für zwei Jahre und 9 Monate ins Gefängnis. Von der Tat konnte den Mann auch nicht Tatsache abhalten, dass er HIV-positiv ist.

Das Urteil fällt vergleichsweise milde aus, weil der Angeklagte die Tat vor Gericht zugab und reue zeigte. Unter Tränen sagte er aus „Ich wünschte, ich könnte es rückgängig machen“. Damit habe er dem Kind eine Aussage vor Gericht und ein traumatisches Erlebnis erspart so der Richter.
Das Gericht sieht es als erwiesen an, dass der 33jährige bereits vor der Tat am 12. November von seiner HIV-Infektion wusste. In einem Schwimmbad in Annaberg-Buchholz im Erzgebirge hat er erst mit dem Opfer auf einer Rutsche getobt. Danach habe er Bier getrunken und den achtjährigen Jungen in eine Toilette gelockt.
Er wurde wegen schweren sexuellen Kindesmissbrauchs und versuchter schwerer Körperverletzung verurteilt. Der Angeklagte entschuldigte sich bei dem Jungen und den Eltern, die jedoch nicht zum Verfahren anwesend waren.

von inli 05.04.12 07:41, 935 *gelesen