Forum - Diskussion und Aktuelles.
 Du bist hier: Forum -> boulevard -> Beiträge

Strafverfolgung gegen homofreundliche Madonna

(PRIDE1.de/fb) Megastar Madonna droht nach homofreundlichen Äußerungen bei ihrem Konzert in St. Petersburg eine Geldstrafe.

Sie hatte am Donnerstag bei ihrem Konzert in der russischen Metropole zur Toleranz für Homosexuelle aufgerufen und damit gegen das im Frühjahr eingeführte Verbot der Propanda für Homosexualität verstoßen. Der Stadtabgeordnete Witali Milonow erklärte gegenüber Medien, es gebe Videoaufnahmen, die den Verstoß dokumentieren. Im Weblog des Politikers hatte er vor dem Konzert gewarnt, er werde nicht zulassen, dass die Gesellschaft mit dem Spülwasser aus der höllischen Küche des Imperiums des Bösen gefüttert wird.
Im Februar war in St. Petersburg ein Gesetz erlassen worden, das „Propaganda von Homosexualität und Pädophilie“ verbietet. Dadurch wurde schon das Schwenken oder Aufhängen von Regenbogenfahnen strafbar. Die russische Regierung bereitet auch ein landesweites Gesetz dieser Art vor.

Bild: (c) Universal

von inli 11.08.12 10:40, 1072 *gelesen