Forum - Diskussion und Aktuelles.
 Du bist hier: Forum -> nachrichtenregional -> Beiträge

Karneval in der Schaafenstraße

Karneval in der Schaafenstraße

Karneval steht vor der Tür - Und wo kann man besser Karneval feiern, als hier bei uns in der Schaafenstraße? Mumu, Iron, ExCorner, Maxbar, Ruhrpott, Hennes Terrasse und Exile werden wieder von Donnerstag 11 Uhr bis weit in die Nacht zum Aschermittwoch gemeinsam mit ihren Gästen von nah und fern den geilsten Karneval der Welt fast durchfeiern.
Der Tageseintritt in die Bars und die Hennes Terrasse kostet nur 5,- Euro - für alle zusammen!
Ein Sessionsbändchen für den Eintritt an allen Tagen gibt es für 15,- Euro. (Im Vorverkauf vom 1. - 22. Februar in allen beteiligten Bars 10,- Euro)
Das Einlassbändchen kann an allen Tagen am Verkaufswagen gegenüber vom Ex-Corner erworben werden.

Wir freuen uns auf jecke Tage!

Karneval in der Schaafenstraße


23.-28.02.2017

Do & Mo: 11 Uhr - Open end
Fr & Sa: 16 Uhr - Open end
So: 15 Uhr - Open end

Eintritt: 5,- / 10,- / 5,- Euro Euro

Nubbelverbrennung in der Schaafenstraße


Ihr Jecken der Welt... Es steht zu befürchten, dass der Nubbel sich auch in diesem Jahr wieder furchtbar benehmen wird... Daher werden wir ihn wohl verbrennen müssen… Auch in diesem Jahr gibt es bei uns wieder den endgeilsten Karnevalsabschluss der Stadt: Die Nubbelverbrennung mit Erika Laste.
Also: Egal wie anstrengend Karneval auch wieder war, wie schlimm der Kater auch sein mag und wie viele Karnevalseroberungen ihr noch aus der Wohnung fegen müsst: Aufraffen, vorbeikommen und gemeinsam mit allen Bars der Schaafenstraße den Nubbel zu Grabe tragen.
Nubbelverbrennung in der Schaafenstraße

28.02.2017

Bars ab 19 Uhr geöffnet
Nubbelverbrennung ab ca. 23.30 Uhr

Eintritt frei

Die Schaafenstraße

Die Schaafenstraße in Köln: 7 Bars und eine riesige Außenterrasse bilden zusammen den schwullesbischen Hotspot der Stadt. Ein buntgemischtes Publikum feiert hier jeden Abend.

Nicht erst mit dem Start des eigenen jährlichen Straßenfestes vor 16 Jahren wurde die Schaafenstraße Schwulen und Lesben von nah und fern ein Begriff. Mit einer wohl bundesweit einmaligen schwullesbischen Kneipendichte von mittlerweile 7 Bars auf 150 Metern und vielen weiteren Cafés, Saunen, Restaurants, Partylocations und Vereinen (nicht nur) aus dem schwullesbischen Leben in Laufweite ist 'die Schaafen' immer einen Besuch wert.

Besonders an den Wochenenden tummeln sich hier Kölner, Besucher aus dem Umland sowie Touristen und sorgen für manch unvergessene Nacht. Vom kleinen, aber feinen Schampanja, das bereits seit Mitte der 80er die Stellung hält, bis zum 2013 frisch eröffneten Ruhrpott bieten die Läden ein sehr unterschiedliches Ambiente, unterschiedliche Musik, laden eher zum gemütlichen Abend oder zum Tanzen ein, sprechen verschiedene Zielgruppen an und vereinen sich doch zu einer Ausgehmeile, in der sich fast jeder zu Hause fühlen kann.

www.schaafenstrasse.de

von inli 23.02.17 11:29, 202 *gelesen